Antifaschistischer Stadtrundgang zur Kritik des (Post-)Nazismus

Stationen zum historischen und aktuellen Angriff auf die Menschheit

ARNSTADT, 24.05.2014, 12 Uhr (Start: Hauptbahnhof)

Auf einem ca. zweistündigen Stadtrundgang möchten wir euch mitnehmen durch die Geschichte (post-)nazistischer Angriffe in Arnstadt. Wir wollen an die vergangenen Verbrechen erinnern sowie gegen das Vergessen und die aktuellen Versuche der Relativierung des Vergangenen antreten. Der Stadtrundgang beinhaltet also eine Mischung aus geschichtlicher Aufklärung und aktueller Kritik an Orten, an denen sich postnazistische Ideologie im Stadtbild niederschlägt bzw. von wo aus sie Verbreitung und Legitimation findet.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe zur Kritik des Postnazismus – Das Nachleben des Nationalsozialismus in der Demokratie.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Entsprechend § 6 Absatz 1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschen-verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von den Veranstaltungen ausgeschlossen.