Bildungsfahrt nach Auschwitz-Oswiecim

Förderkreis Regelschule „Geschwister Scholl“ Ilmenau e.V.
Bergrat- Mahr Str. 1
98693 Ilmenau
Projektzeitraum:         01.10. – 31.12.2009

Ansprechpartnerin:    Anja Blaschke
                                  +49 3677 / 88 20 11
                                  email hidden; JavaScript is required

Ziele und Inhalt:

SchülerInnen der Regelschule „Geschwister Scholl“, des Goethegymnasium Ilmenau sowie Jugendliche des Jugendhauses „Schatoh“ nahmen gemeinsam vom 06.11.2009 bis
08.11.2009 an einer Bildungsfahrt nach Auschwitz/ Oswiecim teil.

Das Gebiet des ehemaligen Vernichtungslagers Auschwitz in Oswiecim- Brzezinka ist der
bekannteste Ort der Welt, der von menschlichem Leid und Vernichtung gekennzeichnet ist. Dieses Lager wurde zum Symbol des Holocaust, Völkermord und Teror, zum Symbol des Bruchs mit allen grundlegenden Menschenrechten. Es ist ein schreckliches Beispiel dafür, wozu Rassismus, Antisemitismus, Xenophobie und Intoleranz führen können.

Die an der Bildungsfahrt teilgenommenen SchülerInnen und Jugendlichen wurden in erster
Linie durch den Geschichtsunterricht und Projektarbeiten mit der Thematik vertraut. Darüber hinaus fanden vorbereitend sowohl in den zwei Schulen, als auch im Jugendhaus Gesprächsrunden zwischen PädagogInnen, SozialarbeiterInnen und den SchülerInnen bzw. Jugendlichen statt. Drei SchülerInnen setzten sich im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit mit der Thematik “ Erinnern an damals – Verständnis für heute“ auseinander und wollten durch die Teilnahme an dieser Fahrt ihr Wissen vertiefen sowie als MultiplikatorInnen tätig werden. Während des Aufenthaltes in der Jugendbildungsstätte Auschwitz-Oswiecim fanden am Abend Reflektions- bzw. Gesprächsrunden statt.