Schultheaterprojekt „KANN DENN JUBELN SÜNDE SEIN“

Frauen- und Familienverein Arnstadt e.V.
Kohlenmarkt 13
99310 Arnstadt
 
Projektzeitraum:     21.11.2008
 
Ansprechpartnerin: Angelika Kowar
                               +49 3628 / 74 57 79
                               email hidden; JavaScript is required
 
 
Ziele und Inhalt:
Mit diesem Projekt wurden SchülerInnen der Regelschulen und des Gymnasium Arnstadt zwei Theatervorstellungen mit besonders brisantem Inhalt angeboten.
 
Das Theaterprojekt „Generationenkomplott“ spielt nicht nur vor, sondern führte auch im Nachgang anregende Diskussionen mit den SchülerInnen.
 
Zynisch, geistreich und wunderbar persiflierend rechneten Gisela Mam und Dorrit Bauerecker mit jener braunen Ideologie und Menschenverachtung ab, die heute immer noch in manchen Hirnen herumspukt. Beide hinterfragten das Weiblichkeitsideal des Nationalsozialismus. So gelang den Künstlerinnen eine sehr differenzierte Darstellung, die die Rolle der Frau in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen Gleichschaltung und Anpassung, Terror und Verführung in ihrer Widersprüchlichkeit stehen lässt, anstatt mit dem moralischen Zeigefinger daherzukommen. Auch Kabarett kann ein Mahnmal sein, in Zeiten, wo wieder vom Aussterben des Volkes und Überfremdung die Rede ist.