Rechtspopulismus mit Erfolg?

Vortrag & Diskussion über die “Alternative für Deutschland” nach der Bundestagswahl 2013

ARNSTADT, 13.05.2014, 19 Uhr – P20 (Plauesche Str. 20)

In Arnstadt erzielte die “Alternative für Deutschland” (AfD) mit 11 Prozent ihr bestes Wahlergebnis in den größeren Städten Thüringens (Thüringenweit: 6,2 Prozent). Das Klima für Rechtspopulismus in Arnstadt ist hervorragend. Martina Renner (Bundestagsabgeordnete der Partei “Die Linke”) geht der Frage nach, warum das so ist. Sie liefert zudem einen Überblick über rechtspopulistische und nazistische Parteien in Europa, ordnet die AfD in dieses Feld ein, spricht über deren Positionen wie Nützlichkeitsrassismus und Elitendemokratie und wirft einen Blick auf das bundesweite und regionale Personal der Partei.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe zur Kritik des Postnazismus – Das Nachleben des Nationalsozialismus in der Demokratie.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Entsprechend § 6 Absatz 1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschen-verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von den Veranstaltungen ausgeschlossen.