Vortrag/Diskussion “Bedrohung der Demoratie von Rechts”

Am 14. September 2014 finden in Thüringen Landtagswahlen statt. Nachdem die rechtsex-treme NPD 2009 nur um 0,7 Prozent an der Fünfprozenthürde und damit am Einzug in den Landtag gescheitert ist, bewerben sich diesmal gleich zwei Rechtsparteien für das Thüringer Landesparlament. Die Chancen für beide sind durchaus gegeben. Die rechtspopulistische AfD holte bei der Europawahl vor einigen Wochen 7,4 Prozent in Thüringen und die rechts-extreme NPD bewies durch Zugewinne bei den Kommunalwahlen, dass sie in zahlreichen Gemeinden inzwischen fest verankert ist. Auch wenn sich in einigen Punkten die Themen und Positionen beider Parteien überschneiden bzw. ähneln (etwa beim Reizthema soge-nannter „Armutsmigration“), so sprechen beide doch ein unterschiedliches Klientel an und machen sich, das zeigten vergangene Wahlen, kaum gegenseitig Wähler abspenstig, mobili-sieren also in unterschiedlichen Fraktionen eines latent chauvinistischen und fremdenfeindlichen Milieus in Thüringen.

WO: Infoladen Arnstadt, Plauesche Str. 20, 99310 Arnstadt 

WANN: 19 Uhr

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.