„Wie barrierefrei ist Arnstadt wirklich?“

Selbstbestimmt Leben e.V.
Marktstraße 20
99310 Arnstadt
 

Projektzeitraum:   15.10.2008 – 31.12.2008

Ansprechpartnerin:   Helga Liebhäuser
                                 +49 3628 / 9 29 19
                                 email hidden; JavaScript is required

Ziel und Inhalt:

Ziel war es, die Teilhabeleistung, welche im Neunten Gesetzbuch (SGB IX) gewährleistet wird, zur Durchsetzung zu bringen.

Mit einer Fotodokumentation sollte die leider immer noch vorhandene Ausgrenzung und Diskriminierung gegenüber behinderten Menschen im öffentlichen Bereich  transparent gemacht werden, um so die Probleme in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Die Fotodokumentation sollte nicht nur negative, sondern auch positive Beispiele aufzeigen und Lösungen dokumentieren.

Eine Arbeitsgruppe von 5 – 7 Betroffenen mit verschiedenen Beeinträchtigungen, begingen
und/ oder befuhren gemeinsam mit einem Fotografen und 3 bis 4 SchülerInnen im Alter von 12  bis 16 Jahren, Arnstadt zu Fuß und im Rollstuhl 2x im Monat, um im Anschluss daran eine Fotodokumentation zu erstellen.

Wichtig war hierbei, die Arbeitsgruppe aus Menschen mit verschiedenen  Behinderungen zusammenzustellen. Begleitet wurde die Arbeitsgruppe nicht nur von SchülerInnen der Regelschule, sondern auch von Kindern mit Behinderungen.

Darüber hinaus sollte mit diesem Projekt angestrebt werden, die gesetzlichen Vorschriften, wie z.B. § 53 der Thüringer Bauordnung zur Überarbeitung  und schon bestehende Gesetze auf die gelebte Praxis zu prüfen und eine Nachhaltigkeit zu erzielen.

Mit den teilnehmenden SchülerInnen wurden Gespräche über Demokratieverständnis unter den Menschen geführt, ganz gleich welcher Kultur, Religion oder Nationalität sie angehören.  Weiterhin wurden auch mit den Kindern des Integrativen Kindergarten „Käferland“, die in Kooperation  mit unserem Verein an dem Projekt „Weltentdecker“ arbeiteten, gemeinsame Nachmittage zum Kennenlernen  und spielerischem Austausch organisiert.