“Jeder soll lieben, wen er will. Jeder soll so sein, wie er will.” | Internationaler Tag gegen Queerfeindlichkeit in Ilmenau

Jedes Jahr am 17. Mai findet der IDAHOBIT* statt – der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit. Mit Demonstrationen, Gesprächen, Filmabenden, Partys und mehr macht die Community auf Queerfeindlichkeit und ihre Auswirkungen aufmerksam.

 

Ellen von Radio F.R.E.I. aus Erfurt war am 17. Mai beim Aktionstag in Ilmenau und hat Eindrücke rund um die Infostände gesammelt.

Das Datum des Aktionstags wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt. Der Tag, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschlossen hat, Homosexualität zu entpathologisieren, also nicht mehr als Krankheit zu definieren.

Die Aktionen am 17. Mai 2022 in Ilmenau wurden organisiert von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau. Das Jugendamt sowie das Gesundheitsamt des Kreises oder auch die Beauftragte für Ausländer und Behinderte waren gleichfalls zum Aktionstag in der Ilmenau Innenstadt im Gespräch mit Passant*innen. Arbeit und Leben Thüringen als Träger der externen Koordinierungs- und Fachstelle der Lokalen Partnerschaft für Demokratie Ilm-Kreis war auch mit unterschiedlichen Beteiligungsformaten vor Ort und hat z.B. ein Stimmungsbild aus der Ilmenauer Fußgänger*innenzone eingefangen.

Ein Dankeschön an dieser Stelle an die Kolleginnen der Partnerschaften für Demokratie in Sömmerda und Erfurt für die kreative Unterstützung. Ein weitere Auflage im kommenden Jahr zu organisieren, wurde bereits von allen Beteiligten bejaht.

Mehr zum Thema und Beratungsmöglichkeiten findet ihr z.B. HIER

Situations- und Ressourcenanalyse der LPfD Ilm-Kreis ist online

Liebe Engagierte, liebe Kolleg:innen und Netzwerkpartner:innen,

die hier vorliegende Analyse der regionalen demokratischen Kultur des Ilm-Kreises soll einen Überblick darüber geben, welchen Herausforderungen Verwaltung und vor allem Zivilgesellschaft im Hinblick auf formelle wie auch informelle Gefährdungspotenziale für den demokratischen Zusammenhalt gegenüberstehen.

In dieser Darstellung kommen Menschen zu Wort, die sich für ein demokratisches Miteinander im Ilm-Kreis einsetzen. Ihrer Sicht auf die Gefährdungen, aber auch auf die Potentiale des zivilgesellschaftlichen und demokratischen Miteinanders, wollen wir einen Raum bieten. Handlungsempfehlungen, die die Leser:innen ermutigen sollen, selbst aktiv zu werden, runden diese Analyse ab.

Am 1. Dezember 2021 wird die Analyse durch die beiden Autoren Christoph Richter und Dr. Axel Salheiser vorgestellt. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen über die Möglichkeiten, Herausforderungen und Grenzen des zivilgesellschaftlichen Engagements im Landkreis. Die Analyse ist in erster Linie als Arbeitsinstrument zu verstehen.

Im neuen Jahr wird es auch ein Druckexemplar geben, wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei der externen Koordinierungs- und Fachstelle per Mail lap[at]arbeitundleben-thueringen.de. 

Wir, die Lokale Partnerschaft für Demokratie, möchten mit Ihnen, im neuen Jahr beginnend, die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) im Rahmen einer Demokratietour in den verschiedenen Sozialräumen des Ilm-Kreises beleuchten und konkrete Problemlagen und Bedarfe vor Ort aufgreifen. Im Austausch mit Ihnen möchten wir an einer bedarfsgerechten Ausrichtung der Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Ilm-Kreis arbeiten, um somit den Landkreis weltoffener und demokratiestärker zu gestalten.

Der DENKBUNT – Adventskalender 2021

Im Rahmen des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit findet ab dem 1. Dezember 2021 eine Weihnachtskalender-Aktion statt.

Demokratiestärkung wird in Thü-ringen von vielen Menschen und Initiativen sehr vielfältig und kreativ umgesetzt. Wie es in den einzelnen Landkreisen und kreisfreien Städten aussieht, verrät ein Blick hinter die Adventskalender-Türchen. Am 1.12. geht’s los mit der „Partnerschaft für Demokratie Altenburger Land“. Die Lokale Partnerschaft für Demokratie Ilm-Kreis ist auch vertreten, wann? Türchen für Türchen öffnen…;)