Nachbarschaftsfest der Malteser im Westviertel am 14.09.2019 🗓

Am 14.09.2019 findet im Westviertel in Arnstadt ein Begegnungs- und Nachbarschaftsfest statt.

Im Zeitraum von 14 – 18 Uhr können sich alle Menschen treffen, gemeinsam bei Livemusik und Tombola Spaß haben und sich Kinder beim Spielen austoben.

Die Malteser laden Sie herzlichst ein in die Begegnungsstätte Welcome Büro, Goethestraße 2, Arnstadt.

Alle weiteren Informationen finden Sie im Flyer hier.

Viel Spaß und spannende Begegnungen wünscht Ihnen Ihr Team von den Maltesern und das Team der externen Koordinierungs- und Fachstelle Ihrer Partnerschaft für Demokratie im Ilm-Kreis.

Multiplikator*innen-Schulungen im Jahr 2019 Fördermöglichkeiten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

Im Integrationsprozess von Zugewanderten und Geflüchteten kommt
dem bürgerschaftlichen Engagement eine bedeutende Rolle zu. Damit sich
Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ehrenamtlich engagieren
können, bedarf es entsprechender Angebote zur Qualifizierung und
Weiterbildung. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
fördert daher 2019 im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau
und Heimat (BMI) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend (BMFSFJ) Multiplikatorenschulungen.

Gefördert werden ein- oder mehrtägige Multiplikator*innenschulungen zu den unten aufgeführten Themengebieten. Die benötigte Fördersumme soll dabei 5.000€ nicht unterschreiten und eine Höchstgrenze von 15.000€ nicht
übersteigen.

In der Förderperiode 2019 können zu folgenden drei Themenschwerpunkten Multiplikator*innenschulungen beantragt werden:
– Professionalisierung des Ehrenamts
– Konfliktmanagement und Bekämpfung struktureller
Diskriminierung im Alltag
– Vereins- und Projektmanagement

Die Frist zur Beantragung endet am 31. August 2019, 24:00 Uhr.

Weiterführende Informationen zur Antragstellung können Sie dem
Leitfaden für die Beantragung, Durchführung und Abrechnung von
Multiplikatorenschulungen entnehmen. Den Link dazu finden Sie hier.

Bei Fragen können Sie das Servicecenter des BAMF kontaktieren.

Montag bis Freitag, 9 bis 15 Uhr

Telefon: +49 911 943-0

Gute Ideen bekannter machen: Bewerbungs- und Vorschlagsrunde für den Thüringer Demokratiepreis 2019 eröffnet.

Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit

Tagtäglich setzen sich Thüringer Bürgerinnen und Bürger für eine offene und demokratische Alltagskultur im Freistaat ein. Der Thüringer Demokratiepreis würdigt seit 2013 das Engagement der Menschen, die sich vor Ort mit einem hohen persönlichen Einsatz für eine aufgeschlossene und vielfältige Gesellschaft stark machen.

Ausgezeichnet werden u.a. Vereine, Netzwerke, Initiativen und Einzelpersonen, die sich in ihrer Region beispielhaft einsetzten:

  • für Vielfalt und demokratische Teilhabe; gegen gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit,
  • für die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und gegen diskriminierende und antidemokratische Einstellungen,
  • für die Unverletzlichkeit der Würde des Menschen und gegen Antisemitismus und Rassismus,
  • für ein diskriminierungsfreies Miteinander u.a. in der Kita, Schule, am Arbeitsplatz und der Freizeit.

Die Hauptpreise sind mit jeweils 3.000, 2.000 bzw. 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich gibt es Anerkennungspreise, die mit je 500 Euro dotiert sind.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das Formular für die Bewerbung finden sie hier.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen und Vorschläge bis spätestens 15. September 2019 an:

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Referat 42 – Demokratiepreis
Werner-Seelenbinder-Str. 7
99096 Erfurt

oder per E-Mail an: email hidden; JavaScript is required