Finanzmittel 2023 ausgeschöpft // andere Fördermöglichkeiten

Liebe Engagierte und Interessierte,

mit dem Stand 12.07.2023 gibt die Partnerschaft für Demokratie Ilm-Kreis bekannt, daß es KEINE Fördermittel mehr für Projekte in diesem Jahr gibt.

Alle bis dahin vollständig beantragten und bewilligten Projekte werden planmäßig gefördert und können stattfinden.

Wir freuen uns natürlich weiterhin über neue Ideen und Projekte und möchten diese sehr gern mit Ihnen/ euch im neuen Jahr planen und durchführen.

Es gibt weitere Fördermöglichkeiten, die wir hier für Sie gelistet haben:

1.) Lokal für den Ilm-Kreis können beim House of Ressources Mittel beantragt werden. Infos: House of Ressources – Förderung

2.) Förderprogramme und Übersichten von Bund und Land:

Förderdatenbank des Bundes oder auch Förderung Denk Bunt

3.) Vor allem kulturelle Projekte können über diese Förderung beantragt werden:

Kultur macht stark!

4.) nachhaltige Umweltprojekt können über die Parität Thüringen beantragt werden:

Wir suchen nachhaltige Projektideen!

5.) Im Engagementfonds “nebenan angekommen” der Thüringer Ehrenamtsstiftung sind noch Fördermittel vorhanden. Aktuell besteht für Organisationen und Initiativen der ehrenamtlich gestalteten Geflüchteten- und Integrationshilfe Thüringens die Möglichkeit, eine Projektförderung bei nebenan angekommen zu beantragen! Bis zu 1000€ pro Projektantrag können gefördert werden. Dazu gehören der Auslagenersatz von Sach- und Fahrtkosten, Mittel der Öffentlichkeitsarbeit, Honorare sowie Aufwandsentschädigungen. Ein finanzieller Eigenanteil ist zur Beantragung nicht erforderlich. Einsendeschluss für Anträge ist der 3. November 2023.

Auch können Projekte und Aktionen gefördert werden, welche bereits vor einer Antragstellung begonnen haben oder sich in der Planung befinden. Antragstellende können zum Beispiel Vereine, Initiativgruppen, Kirchgemeinden und anerkannte Religionsgemeinschaften sein. Den Antrag findet ihr im Anhang oder auf der Webseite des Thüringer Engagementfonds.

Interessierte Antragstellende wenden sich bitte bei Fragen im Vorfeld sowie mit ihren Anträgen direkt an Alexandra Sauer: E-Mail: email hidden; JavaScript is required / Tel.: 0361/26 28 98 41. Im Anschluss erfolgt eine Weiterleitung an einen Standort mit verfügbarem Förderbudget. Weitere Informationen zur Antragstellung und zum Engagementfonds finden Sie hier.