Umfrage/ Survey „Erfahrungen mit Diskriminierung und Gewalt in Thüringen“

Liebe Engagierte und Interessierte,

Das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft startet am 14.07.2017 die erste
thüringenweite Umfrage zu Erfahrungen mit Diskriminierung und gruppenbezogener Gewalt.

Waren Sie in Thüringen schon einmal betroffen von Diskriminierung und gruppenbezogener Gewalt? Machen Sie mit und helfen Sie dabei, Diskriminierung in
Thüringen sichtbar zu machen!

The „Institute for Democracy and Civil Society“ (IDZ Jena) launches a first Thuringia-wide Survey on experiences with discrimination and group-based violence on the 14th of July 2017.

Have you ever been affected by discrimination or group-based violence in Thuringia? Join us and help to make discrimination in Thuringia visible!

Sämtliche Informationen finden Sie hier. / For further informations please look here.

Den Link zur Umfrage finden Sie hier. / You can find the link to the online survey here.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an/ If you have any questions regarding the survey, please contact: umfrage(at)idz-jena.de

Beste Grüße/ Best regards,

Katja Nonn.

Fortbildung Projektmanagement

Liebe Engagierte und Interessierte,

anbei finden Sie einen Hinweis auf eine Fortbildung des MigraNetz Thüringen.

Im Rahmen der Professionalisierung der Migrantinnen bzw. Unterstützung der Vereinsarbeit organisiert die Koordinierungsstelle des Netzwerkes einen Workshop zum Thema

  • Einführung ins Projektmanagement – „Von der Idee zum Konzept“:

„Ich habe da mal eine Idee“… Sie möchten ein kulturelles Fest organisieren, eine thematische Projektwoche gestalten, ein soziales Projekt aufbauen, eine Bildungsveranstaltung durchführen oder einen politischen Aktionstag auf die Beine stellen … ? Ideen gibt es viele, aber nicht alle finden den Weg zur Umsetzung.

Der Workshop möchte den Teilnehmenden einen „Leitfaden“ an die Hand geben, der die Schritte von der ersten zündenden Idee bis hin zur Entwicklung eines umsetzbaren Konzepts erleichtert.  

In dem Workshop erfahren die Teilnehmenden in einem kurzen theoretischen Input, was ein gelungenes und erfolgreiches Projekt ausmacht. Nach einem Überblick über die verschiedenen Projektphasen können sie danach ganz „praktisch“ werden und an selbst mitgebrachten Projektideen feilen und diese weiter entwickeln. Anhand von gezielten Fragestellungen und kleinen Übungen „reift“ die Idee bis zu einem ersten Konzept. Dies legt die Basis für eine weitere Projektplanung, Antragstellung und hoffentlich Realisierung 🙂 !

Gute Deutsch-Sprachkenntnise sind nicht unbedingt eine Voraussetzung für den Teilnahme im Workshop. Das wichtigste ist, Ideen und Motivation mitzubringen.

Workshop-Leitung: Angelika Heller (Dipl-Päd, M.A. Entwicklungspolitik), Projekt „Weltoffen Solidarisch Dialogisch“ bei KOMED e.V./Radio F.R.E.I., Trainerin für Konfliktbearbeitung und transkulturelles Lernen, Pädagogische Organisationsberatung

Wir bitten Sie um eine zeitnahe Anmeldung (bis 28.06.) per Mail (email hidden; JavaScript is required) oder Telefon (03641/6391063).

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

— Mit freundlichen GrüßenJanny Guevara & Günter Platzdasch MigraNetz Thüringen

Iberoamérica e.V.Wagnergasse 25 | 07743 JenaTelefon +49 3641 6391063

email hidden; JavaScript is requiredhttps://migranetz-thueringen.org

Soweit die Informationen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die oben stehenden Kontaktdaten.

Beste Grüße,

Katja Nonn.

Demokratiekampagne -> Macht mit!

Schlechte Nachrichten über Versuche, unsere demokratischen Werte zu erschüttern, gibt es genug. Diese Seite ist die gute Nachricht. Sie richtet sich an all jene, die nicht Teil des Problems sein wollen – sondern mit kleinen Taten, Initiativen oder Ideen anfangen möchten, Teil der Lösung zu sein. Denn Demokratie ist ein Teamsport. Sie entfaltet ihre Wirkung am besten, wenn alle mitmachen. In jeder kleinen Idee, jeder noch so kleinen Tat wohnt die Kraft, eine Gesellschaft zu schaffen, in der für Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Angst kein Platz ist und Freiheit und Respekt regieren. Demokratie leben: Wer, wenn nicht wir?

hier gehts zur Kampage: